14.01.-03.02.2019 REINGERUTSCHT – Ursula Buchart

Nach langer Krankheit wieder auf dem Catwalk (Detail), Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm, 2017

Eröffnung: 14.01.2019 / 20:00 Uhr

Ursula Buchart hat an der Akademie der Bildenden Künste in Wien studiert. Es ist vor allem die Malerei, in der sie ihren Ausdruck findet. Motive aus Mode oder Comic, Versatzstücke aus alltäglichen Gebrauchsgegenständen und Genussmitteln lösen sich in abstrakten Farbflächen auf. Auch ihre Fashionporträts können sich dem nicht entziehen. Wo sich eben noch eine klare Kontur, ein zartes Gesicht vom Hintergrund abzeichnete, verschmilzt im nächsten Moment das Haar, der Hals, der Körper völlig mit der dahinterliegenden Farbfläche.

Ganz natürliche Dinge werden künstlich überhöht und nehmen damit ganz bewusst den Status des Objektes ein – so auch ihre Frauenbilder. Sie sind stark stilisiert, teilweise überzeichnet – immer wieder versucht man sich dem Blick, diesem Objekt zu entziehen, man schaut weg und schaut zurück, sucht nach dem Momentum der Faszination und wird ganz unbewusst zum Voyeur.

11.02.-10.03.2019 PRE-EDUCATION – Anton Karyuk, Olena Siyatovska (Ukraine)

Eröffnung: 11.02.2019 / 20 Uhr

Innerhalb der multimedialen Ausstellung Pre-education konzentrieren sich die beiden ukrainischen Künstler Anton Karyuk und Olena Siyatovska auf die Themen der sozialen Veränderungen und Stereotypisierung durch Bildung. Ihre Raumgreifende Installationen ist dabei inspiriert von der post-sowjetischen non-formalen Bildung und ihrer Ergebnisse. Die künstlerischen Auseinandersetzungen innerhalb der Ausstellung sind verspielt, vielleicht sogar witzig, manchmal provozierend, oder einfach ironisch. Dennoch reflektierten ihre Werke die Probleme, mit denen wir alle als Individuen in dieser Generation und/oder der Gesellschaft insgesamt konfrontiert sind, indem wir Einwanderer sind, nicht heteronormativ, oder mental nicht dorthin gehören, wo andere uns hinbringen. Mehr