27.05.2024 – 20 Uhr – Vernissage – Baumwild – 4 im Wald – Installative Fotoarbeiten von Gudrun Brückel, Jarek Gräber, Mario Niese und Hanna Sachau

27. Mai bis 7. Juli 2024

Eröffnung am 27. Mai 2024 um 20 Uhr

Vier Menschen waren zusammen im Wald – in der Sächsischen Schweiz, eine Wanderung um die Affensteine – und die vier, darunter Amateure wie Profis,  haben fotografiert.
Es war eine Zufallsbegegnung nach der man sich zusammen auf den Weg gemacht hatte, mit dem Vorsatz im gemeinsamen Gehen, Sehen, Dasein die jeweils eigenen Wahrnehmungen fotografisch umzusetzen.
Heimatliche Umgebung unweigerlich auch unter dem Eindruck sich verändernder Umweltbedingungen, gesehen durch vier unterschiedliche Brillen…. nicht mehr und nicht weniger wird gezeigt.

Die Ausstellung bietet durch ihre zum Teil installative Form einen eigenen Erfahrungsraum. Sie bindet die unterschiedlichen fotografischen Positionen so zusammen, dass einmal mehr das Subjektive von Wahrnehmung spürbar wird.

Rahmenprogramm:

8. Juni 2024: geführte Wanderung in der Sächsischen Schweiz

28. Juni 2024: Fachvortrag von Hanspeter Mayr, Pressesprecher Nationalpark Sächsische Schweiz

7. Juli 2024 Finissage

DO. 08.02. – 20 Uhr – „An Other Cup for Tillerman“ Tribute to Cat „Yusuf“ Stevens mit Ekkehard Glaß (voc/git) Joachim Otto (key/perc)

DO. 08.02.2024 – 20 Uhr

„An Other Cup for Tillerman“
Tribute to Cat „Yusuf“ Stevens mit
Ekkehard Glaß (voc/git)
Joachim Otto (key/perc)

Cat Stevens: Britischer Popstern in den Sechzigern, Folkrock-Star in der Siebzigern. Sein 1970 veröffentlichtes Album „Tea for the Tillerman“ brachte ihm Weltruhm ein und besitzt noch heute Kultstatus. Ende der Siebziger hängt er nach einer Fast-Todes-Erfahrung die Gitarre an den Nagel, konvertiert zum Islam und nennt sich fortan Yusuf. Fast 28 Jahre widmet er sich musikalisch nur noch sporadisch ausschließlich Themen des Glaubens. Dann, 2006, überrascht er die Musikwelt mit seinem Album „An Other Cup“. Hörbar hat er darauf zurückgefunden zu seinem alten Ich. Im Juli 2018 ist der sensible Wanderer zwischen den Welten 70 Jahre alt geworden und hat sich und seinen vielen treuen Fans bereits ein Jahr zuvor das Album „A Laughing Apple“ geschenkt, das an die Qaulität seiner einstigen Welthits anknüpft.

Als Duo „An Other Cup for Tillerman“ spannen Ekkehard Glaß (voc, git) und Joachim Otto (key, perc) in ihrem Konzertprogramm den musikalischen Bogen von Stevens Frühwerk bis zu seinem 2017 veröffentlichten Album. Zu hören sind unter anderem Hits wie „Here Comes My Baby“, „Moonshadow“, „Lady D´Arbanville“, „In The End“, „Oh Verry Young“, „Father an Sun“, „Wild World“, „Morning Has Broken“ und viele mehr.

06.11.2023 UM 20:00 UHR – Vernissage – JOHANNES PRAUS – AMVERGESSENE

Johannes Praus AMVERGESSENE
06.11.2023 – 17.12.2023

Ausstellungseröffnung: 06.11.2023 um 20:00
Laudatio: Detlef Schweiger

AMVERGESSENE
Wenn ich mich an Vergessenes erinnere, denke ich: Warum verschwinden wir?
Wenn wir schauen und erkennen, stehen wir mitten in diesem Prozess.
Der Arbeitszyklus AMVERGESSENE beschäftigt sich mit Menschen, die vergessen werden.
Ihr Leben umfasst das Sein im Ganzen.

Die Photographien dieser Bildreihe wollen uns daran erinnern, das Gleichgewicht von Natur & Mensch zu erhalten.
Wir brauchen einander, da wir ein Teil vom Ganzen sind.

Hiermit laden wir euch zur Ausstellung und Buchpräsentation ein, denn es erscheint der zweiter Bildband von Johannes Praus „AMVERGESSENE“ in einer Auflage von 333 + 17.
Auch diesmal wird es wieder eine von handgebundene Sonderauflage von 17 Stück geben, mit BarytHandabzug und selbstbedruckten Leineneinband im Schuber.

Wir laden euch recht Herzlich zur Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation in die Galerie Alte Feuerwache Loschwitz in Dresden am 06. November 2023 um 20 Uhr ein.

 

25.09.2023 – 20 Uhr – DRESDEN – RESIDENTS #2

Cécile Pétry – Strassburg – Frankreich
Asta Norkute – Skövde – Schweden
Evangelos Tasios – Thessaloniki – Griechenland
Ioannis Anastasiou – Wroclaw – Polen

Eröffnung: 25.09.2023 um 20 Uhr
Dauer: 25.09. – 20.10. 2023
Begrüßung: Torsten Rommel (Künstlerbund Dresden e.V.)

Im September und Oktober zeigt die Alte Feuerwache Loschwitz im Rahmen des Austauschprogramms „Dresden Residents“ Positionen von Cécile Pétry – Strassburg – Frankreich, Asta Norkute – Skövde – Schweden, Evangelos Tasios – Thessaloniki – Griechenland und Ioannis Anastasiou – Wroclaw – Polen. Organisiert in Zusammenarbeit mit der Grafikwerkstatt Dresden und gefördert durch das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden präsentiert die Galerie Werke der drei Künstler*innen parallel zu ihrem Arbeitsaufenthalt in der Grafikwerkstatt.

12.06. – 29.07. 2023 – SARDH – UNORT

35 Jahre SARDH – 35 Unstrumente

Eröffnung: 12.06.2023 um 20 Uhr
Es spricht: Detlef Schweiger (Gründungsmitglied)
Beschallung im Ausstellungsrahmen.

Anlässlich des Jubiläums der „Saxonischen Mutter der Ritualmusik“ (R. Dittmann) wird eine raumgreifende Installation präsentiert aus Unstrumenten der Dresdner Experimentalband.

Typisch für SARDH ist der Einsatz selbstgebauter Klangerzeuger und zur Klangerzeugung umfunktionierter Gebrauchsgegenstände wie gefundener Objekte. Eine Auswahl 35 dieser kuriosen Resonanzgeber, welche von den SARDHeuren während ihrer Performances und Konzerte zum Live-Einsatz gebracht wurden, werden zu einer Boden-Installation als Schau-Depot in der Galerie formiert.

Aktuelle SARDHisten:
BALOG – VOXUS IMP. – WORMSINE – JOEL – MATJACK – SCHWEYGER

Ehemalige SARDHisten:
Reinhard Sandner, Sabine Harprecht, Andreas Garn, Holger Fuchs, Maria Lorenz, Dieter Winkler, Jochen Gehlken, Arend Zwicker, Henry Friedrich und ein unbekannter Künstler

,w.sardh.de