SA. 03.11. 20 Uhr – OPUS LYRICA / Des Dichters neue Kleider

„Des Dichters neue Kleider“, nennen das Lichtentanner Duo Opus Lyrica ihr Konzert, das sich der Interpretation vertonter Gedichte mitteldeutscher Poeten widmet. Als Alleinstellungsmerkmal ist Art und Umfang der Symbiose von historischer Literatur und zeitgemäßer Musik hervorzuheben. Friedrich Schiller, Gotthold Ephraim Lessing, Karl May, Novalis, Joachim Ringelnatz, Julius Mosen, Theodor Körner, Paul Fleming und Ludwig Tieck kommen dabei zu Wort und Ton.

Eigens maßgeschneiderte musikalische Gewänder kleiden die mitunter von erstaunlicher Aktualität geprägten Werke der alten Meister zu ausdrucksvollen Liedern, die leicht den Weg in die Gehörgänge finden.

Da geht es um Liebe, Heimweh, Trauer und Ängste, aber auch Frivoles und Humor kommen nicht zu kurz. Selbst dem Weine und dem Tabak schenkte man angemessene Beachtung. Eigentlich nicht anders als heutzutage.

Fasziniert von der Idee, wenigstens einen Teil des nahezu vergessenen Schatzes mitteldeutscher Lyrik zu heben und wieder „unter die Leute“ zu bringen, sind der Gitarrist und Sänger Bernhardt Kaufmann, sowie der Pianist Günter Franke, seit April 2017 als Duo Opus Lyrica mit ihrem Programm unterwegs.

Die musikalischen Wurzeln der beiden Musiker sind unterschiedlicher Natur. Während Franke auf eine klassische Klavierausbildung verweisen kann und sein bisheriges Wirken traditionellen Stillistiken galt, hat Kaufmann hauptsächlich rockigen Klängen gefrönt und auch als Texter, Komponist und Arrangeur Spuren hinterlassen. „Des Dichters neue Kleider“ musikalische Komponenten entstammen seiner Feder.

Hauptsächlich mit akustischer Gitarre und Piano, aber auch gelegentlich mit elektronischen Klängen begleiteter Gesang, bürgen für ein abwechslungsreiches, eindrucksvolles Konzert.