DI.14.11. 18-20 Uhr – Bürgerforum zur Stadtteilkultur in Loschwitz & Blasewitz

am 14. November 2017 laden die Beigeordnete für Kultur und Tourismus und das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden zu einem Bürgerforum ein. Alle Dresdnerinnen und Dresdner und
insbesondere die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortsamtsbereichen Loschwitz und Blasewitz sind zum

Bürgerforum zur Stadtteilkultur in Loschwitz und Blasewitz,
Dienstag, 14. November 2017, 18 Uhr,
Alte Feuerwache Loschwitz,
Fidelio-Finke-Straße 4, 01326 Dresden

herzlich willkommen, um Wissenswertes zur Stadtteilkultur zu erfahren und mit Fachleuten zu diskutieren.

Dresden ist eine Kulturstadt. Dresden ist aber mehr als Semperoper, Gemäldegalerie oder Frauenkirche. In vielen Stadtteilen gibt es eine lebendige Kultur abseits der Altstadtkulisse. So auch in den Ortsamtsbereichen Loschwitz und Blasewitz.

Was braucht es, um diese Stadtteilkultur weiterzuentwickeln? Gibt es in Loschwitz und Blasewitz noch Raum für neue Ideen? Oder ist da schon alles verplant und durchgentrifiziert? Wie geht es weiter mit dem Fernsehturm und dem Medienkulturzentrum? Bleibt Loschwitz ein liebenswertes Künstlerviertel? Und wird in Blasewitz künftig weiter gentrifiziert oder eher integriert?

Nach einem einführenden Vortrag von Frau Anne Pallas (Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen) sind Sie gefragt. In Diskussionsrunden wollen wir Anregungen für die weitere Entwicklung kultureller Angebote und Einrichtungen in den Ortsamtsbereichen Loschwitz und Blasewitz gewinnen. Zum Ortsamt Loschwitz gehören unter anderem Weißer Hirsch, Rochwitz, Wachwitz, Niederpoyritz, Hosterwitz, Söbrigen, Oberpoyritz, Bühlau und Pillnitz und zum Ortsamt Blasewitz Striesen-Ost, Striesen-Süd, Striesen-West, Tolkewitz/Seidnitz-Nord, Gruna und Seidnitz/Dobritz.

Die Veranstaltung steht in Zusammenhang mit der Bewerbung Dresdens als Kulturhauptstadt Europas 2025 und der Kulturentwicklungsplanung für den gleichen Zeitraum. Einen sehr großen Stellenwert nimmt in diesem Kontext die Beteiligung am diesbezüglichen Diskussionsprozess ein. Deshalb bitten wir Sie um Ihre Mitwirkung.

FR. 20.10. 20:00 Uhr Tempi Passati – Facettenreicher Folk mit Tiefgang

Tempi Passati sind ein Live-Erlebnis aus globaler Musik und deutschen Texten.

Die Musik, Alternative Folk, der offen ist für frische Einflüsse aus Jazz, Pop, Polka, Americana. Das aktuelle Album „14 Manöwer des letzten Augenblicks“ wurde nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Songs voller Poesie und freche privat-politische Betrachtungen verschmelzen mit Rhythmen aus allen Ländern, in denen die Sonne zuhause ist. Dabei kracht auch schon mal die eine oder andere Indie-Gitarre.

Die Texte erzählen von den Höhen und Tiefen der Gegenwart, den großen Träumen und der krassen Realität. Auf ihrer Tour 2017 spielen die Leipziger Stücke ihrer aktuellen CD und der Vorgänger-Alben. ein wahres Best-Of-Konzert also. Das Leben ist viel zu kurz, um nur einen Stil zu spielen. Tempi Passati feiern es in vielen Facetten. Am liebsten live, bis in die Nacht.

SO. 10.09. – 10:00-16:00 Uhr – Tag des offenen Denkmals – Tag der offenen Tür


Zum Tag des offenen Denkmals öffnet die Alte Feuerwache Loschwitz ihre Pforten 10-16 Uhr.
In Kooperation mit dem Ortsverein Loschwitz-Wachwitz e.V. werden u.a. Führungen zur Geschichte des Hauses und Filmvorführungen angeboten. Der Verein stellt seinen Galerie-, Veranstaltungs- und Kursbetrieb vor, wobei die Kursleiter ihre Angebote persönlich präsentieren und erläutern werden.

Mehr

FR. 25.08. – 20:00 Uhr Rapide Augenbewegungen – der geheime Filmclub

… andersartig, bizarr, surrealistisch, skandalträchtig, avantgardistisch, experimentell, künstlerisch …

Für ein Publikum, das der ewigen Konventionen müde geworden ist, das vielleicht denkt, alles gesehen zu haben. Der Oberfilmrat des geheimen Filmclubs präsentiert mit der monatlichen Reihe Rapide Augenbewegungen jeden letzten Freitag im Monat gemeinfreie Filmkunst, welche lustvoll seltsam und quer zu jeder Verschubladisierung steht.

SO.27.08. – 20:00 Uhr Sunday ChillOut/club|debil

In Kooperation mit dem club|debil laden wir zum allmonatlichen Sunday ChillOut.
Das Mitbringen eigener Tonträger mit definitiv untanzbarer Musik ist auf jeden Fall erwünscht. Ein Abend voller Obskuritäten in Sachen Klang, Ambient, Soundscapes, Fieldrecordings, Klangkunst, Hörbildern, Klangcollagen, und artverwandten Genres. Hier machst du besser das Ohr auf!