25.08.–22.09.2019 AREND ZWICKER – VIER GEBILDE

Eröffnung: Sonntag, 25.08.2019, 11 Uhr
Einführung: Detlef Schweiger
Musik: Annette Thiem

Der Künstler ist anwesend.

In der Ausstellung „Vier Gebilde“ präsentiert der Dresdner Künstler Arend Zwicker großformatige Arbeiten aus seinem Bilderzyklus abstrakter Malerei. Gemein ist allen Werken ihre Größe: 170 cm x 240 cm, das erste Bild enstand 1990. Neben seiner Malerei ist Arend Zwicker auch für seine Lichtinstallationen und Soundprojekte bekannt.

OSTRALE Biennale O19

Kunstvolle Besetzung könnte man das nennen, was im Frühjahr 1991 im Dresdner Ortsteil Loschwitz geschah. Dort fanden sich auf Initiative von Gudrun Oltmanns mehrere KünstlerInnen und AbsolventInnen der Kunsthochschule zusammen, die das Gebäude der ehemaligen Feuerwehr besetzten und das Ziel verfolgten, verschiedene Kunstformen und Kulturprojekte zu verwirklichen. Bis heute hat sich die Alte Feuerwache zu einer beliebten Anlaufstelle für professionelle und Laienkünstler, Kinder und Stadtteilbewohner entwickelt.
Als dezentraler Ausstellungsraum der OSTRALE Biennale O19 sind die gezeigten Arbeiten nicht nur mit der schönen natürlichen Umgebung der Alten Feuerwache verbunden, sondern auch mit ihrer ursprünglichen Funktion als Institution zur Katastrophenverhütung. Sie hinterfragen das Verhältnis zwischen Mensch und Natur, die Katastrophen, die wir unserer Umwelt und unseren Mitmenschen zufügen können, und unsere Versuche, gegen selbstverschuldete Unglücksfälle vorzugehen

Yuval Avital Foreign Bodies
Für Dresden hat Yuval Avital in der Region Sachsen mit zwei lokalen Tänzerinnen an sechs verschiedenen Orten einen weiteren Videofilm für seine Installation, die in der Historische Tabakfabrik f6 präsentiert wird, erschaffen. Die während des Drehs entstanden Aufnahmen, Film- und Soundmaterial für die Installation in der Historische Tabakfabrik f6, sowie die hier gezeigten großformatigen Fotografien werden zu einem festen Bestandteil der Arbeit von FOREIGN BODIES, welche in der zukünftigen Präsentation des Projekts weltweit gezeigt wird und Sachsen wie auch die OSTRALE durch diese Werk verbindet.

Nathalie BertramsDie Hinterbliebenen
In der Demokratischen Republik Kongo bricht immer öfter das Ebola-Fieber aus. Die Krankheit ist hochansteckend und oft tödlich – mit verheerenden Folgen für ganze Familien. Die Künstlerin zeigt Portraits der Hinterbliebenen der Epidemie.

Achim RiethmannNeon
Ausnahmesituationen bilden den thematischen Ausgangspunkt dieser Arbeit: das können wissenschaftliche Untersuchungen, Unfälle, Naturkatastrophen, gesellschaftliche Umbrüche aber auch kriegerische Auseinandersetzungen sein. Die verwendeten Fragmente sollen inhaltlich als auch formell ein Spannungsfeld für thematische sowie räumliche Interpretationen schaffen. In den Gemälden sehen wir Masken und Schutzkleidung, die der Mensch zum Schutz seiner selbst entworfen hat. Gleichzeitig löschen sie die Identität des Trägers, geben ihm aber auch eine neue, die der Rolle entspricht, in die ihn die Ausrüstung stellt.

Fr. 29.03. – 21 Uhr Peter „KUNO“ Kühnel – Thrill

Peter Kuno Kühnel Thrill
Peter Kuno Kühnel Thrill

„THRILL“
Der Multi-Instrumentalist kreiert mithilfe modernster Elektronik seine abgefahrenen „Klanglandschaften“. Hammergeile Grooves und melancholische Melodik verbinden sich zum Nervenkitzel – das Thrill- Erlebnis!

Peter K. Kühnel

… hat immer als kreativer Gitarrist zwischen Rock, Jazz, improvisierter Musik und Ethnic-Music gearbeitet. … arbeitete als Komponist, Produzent und Musiker von Film-und Theatermusiken, Großprojekte über Friedrich Nietzsche, Shakespeare und eigenen zusammengestellten Textcollagen / Großperformances. In Zusammenarbeit mit dem Staatsschauspiel Dresden, Markus Lüpertz und der Stefan George Gesellschaft sind Vertonungen von Shakespeares Werken, eine zeitgenössische Oper ( Krematorium ) und Lyrik-CD`s entstanden.

Auch eine CD über ein Friedrich Nietzsche-Spectaculum ist komponiert/ produziert worden.
Zusammenarbeit mit Nina Hagen, nationalen / internationalen Jazz-Musikern und renommierten Schauspielern brachten viele Konzertprojekte auf die Bühne.

Die Gründung der Künstlervereinigung „YATRA“ von Peter K. Kühnel in unterschiedlichsten Besetzungen, war die Voraussetzung für viele Projekte mit anderen Kunstsparten wie Musik, Tanz, bildende Kunst und
Wortkunst. … und war lange auf nationaler und internationaler Konzerttour.

FR. 12.04. – 20 Uhr – GROOVE DOC’S + Support

Um 20:00 Uhr Öffnen sich die Türen der Alten Feuerwache Loschwitz (DD) für einen Abend EHRLICHER und BEWEGENDER Livemusik der 2011 gegründeten Dresdner Band GROOVE DOC’S.

An diesem Abend werden euch die DOC’S musikalisch Helfen zu gesunden. Durch den Sound und Groove der 7köpfigen Band, durch die Songs von Stevie Wonder, Jamie Cullum, Nils Landgren u.v.a. wird die Last des Alltags abfallen und stehende Menschen werden plötzlich tanzen!

Der Abend beginnt um 21.00 Uhr mit einem 4 Köpfigen Akustik-Support der seinesgleichen sucht.
Eintritt: 5 €