DISPLA(Y)CED – Open Call / ENGLISH VERSION

As part of the exhibition project DISPLA(Y)CED it is our intention to temporarily present formal, aesthetic and contentual examinations of the themes „display“ and „displace“ as billboard-sized posters within the city of Dresden. You can submit artistic or documantary works dealing with processes of replacement, displacement, supplantation or displays and depictions.

DISPLA(Y)CED is meant to use urban outdoor space as a projection surface for contemporary art. Being displayed in an urban space, the pieces will be accessible to and receivable for everyone and thus force social contemplation and unconventional awareness of artistic strategies. With their billboard size they will exercise a visual influence on everyday life in Dresden and they can be interpreted as discontinuity, brightener or food for thought.

Each artist can submit a maximum of 3 pieces to project@feuerwache-loschwitz.deand the deadline is 5/15/2017. An expert panel will choose 35 works out of all submissions and these will be placed within the city limits of Dresden as billboard posters, sized 356cm x 252cm, from August 8th to August 18th 2017.

Requirement for the application is a jpg or pdf file with a resolution of 150dpi and optimized for a size of 356cm x 252cm. In addition, a preview (width 22cm / 300dpi), a short description of the piece as well as a short but meaningful résumé have to be submitted. The submitted work should be formally as well as stylistically suitable for a billboard sized poster. The print will be handled by the organizer. By applying, every participant agrees to have their works documented and published, along with their names, in digital and print media by DISPLA(Y)CED.

The announcement of all participants will be made before 6/1/2017. We are looking forward to your submissions!

Within the scope of DISPLA(Y)CED an additional synoptic publication containing further artistic contributions and texts will be released in an eponymous exhibition from August 11th until September 3rd 2017 at the Galerie der Alten Feuerwache Loschwitz.

This project is sponsored by STIFTUNG KUNSTFONDS.

DRESDNER GESCHICHTENBÜRO Geschichten des Elbhangs

In dem Projekt Geschichten des Elbhangs geht es um die Dokumentation und Bewahrung verschiedener Lebensgeschichten. Dafür führen wir Gespräche mit Zeitzeugen, die in Ton und Bild festgehalten werden. Durch weitergehende Recherchen und Materialsammlungen entstehen interessante Geschichten und Lebensbilder. Am Ende werden diese Geschichten dann nach Themenschwerpunkten geordnet und in unterschiedlicher Form festgehalten und publiziert. Geplant sind hierfür ein Film, ein Hörbuch und eine klassische Buchform.

Das Projekt wird durch den Kunst- und Kulturverein „Alte Feuerwache Loschwitz“ in Kooperation mit dem Ortsverein Loschwitz-Wachwitz realisiert.

Kennen Sie Personen deren Geschichte sich für unser Projekt eignen würde, oder fühlen sie sich selbst angesprochen? Dann geben Sie unseren Kontakt bitte weiter, oder melden sie sich hier direkt an:

 

DRESDNER GESCHICHTENBÜRO Geschichten erzählen medial und real

Kinder sammeln und erzählen ihre Geschichten mit verschiedenen Medien. Ob Zeichnung, Druck, Geräusche, Musik oder Stimme, Foto oder Video – alles kann helfen, die eigene Geschichte spannend zu gestalten und sie anderen Menschen zu erzählen. Gemeinsam finden wir heraus, wie die Geschichten am Besten gestaltet werden können. Natürlich stellt sich zugleich auch die Frage, wem die Geschichte erzählt werden kann. Ob in einem Buch, einem Hörstück oder einem Beitrag im Internet – wir finden gemeinsam einen Weg zum Weitererzählen.

 

  • Termin: Montag 17-19 Uhr
  • Kursgebühr: 30,-Euro/monatlich
  • Kursleitung: Harald Schluttig/ Dresdner Geschichtenbüro

Mal-und Zeichenschule für Erwachsene

Die gemeinsame Freude am Malen und Zeichnen spielt in diesem Kurs eine wichtige Rolle. Die Teilnehmer (auch ohne Vorkenntnisse) lernen den Umgang mit verschiedenen bildnerischen Mitteln (Komposition, Linie/Fläche, Hell/Dunkel, Farbe) anhand der Themen Stilleben, Landschaft, Porträt, Figur. Es kommen Ölfarben, Wasserfarben, Graphit, Zeichenkohle u.a. zum Einsatz.

  • Termin: Freitag
  • Zeit: 10.00-12.00 Uhr und 18.30-20.30 Uhr
  • Kursart: Gruppenunterricht, 120 min.
  • Alter: Erwachsene
  • Kursgebühr: 40,- Euro/Monat
  • Kursleiter(in): Silke Höppner
  • Mitzubringen: Mal-und Zeichenutensilien

 

Kleine Mal-und Zeichenschule für Kinder

Ihr könnt euch Grundlagen im Malen und Zeichnen aneignen. Genaues Hinsehen und Beobachten helfen euch beim Anfertigen eurer Skizzen und Bilder mit unterschiedlichsten Materialien (wie Farben, Kreiden, Stiften u.a.). Phantasieübungen werden einbezogen.

  • Termin: Freitag
  • Zeit: 15.00-17.00 Uhr
  • Kursart: Gruppenunterricht, 120 min.
  • Alter: Kinder ab 7 Jahre
  • Kursgebühr: 40,- Euro/Monat
  • Kursleiter(in): Silke Höppner
  • Mitzubringen: Mal- und Zeichenutensilien