08.05.2017-04.06.2017 And the Living is Easy – Ludwig Kupfer

08.05.2017-04.06.2017 And the Living is Easy

Ludwig Kupfer / Fotografie und Malerei

Eröffnung: Montag 08.05.2017 / 20:00 Uhr

Die Ausstellung and the living is easy von Ludwig Kupfer zeigt eine Auswahl von neuesten Arbeiten, die als Produkte einer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem urbanen Umfeld entstanden sind. Dabei eröffnen die Malereien architektonische Räume und bilden Konstrukte, die durch ein abstraktes Wechselspiel zwischen Räumlichkeit und Fläche mit einer konstruktiven Widersprüchlichkeit arbeiten. Die fotografischen Arbeiten dokumentieren den künstlerischen Umgang mit der visuellen Rezitation geläufiger Werbebanner im urbanen Außenraum. In angelehnter Bildsprache wird das Medium der Fotografie spielerisch hinterfragt und dessen abbildhafter Charakter erweitert.

Der Titel and the living is easy ist eine freie Anspielung auf einen geläufigen Pop- und Jazzstandart, als Paradebeispiel für eine Stück dessen öffentliche Wahrnehmung sich durch mannigfache Neuinterpretation von der eigentlichen Kontextualisierung loslöst.

Ludwig Kupfer (*1989 in Zittau) ist seit 2016 Meisterschüler bei Prof. Christian Macketanz an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

www.ludwigkupfer.de

FR 26.05. 18:00 – 20:00 Uhr
DIE TOUR DER FREIEN KLASSEN

DIE TOUR DER FREIEN KLASSEN

Das Netzwerk der freien Klassen an den deutschen Kunsthochschulen – gefördert durch das Zentrum für selbstverwaltete Lehre e.V. – organisiert eine Netzwerktour durch Leipzig, Halle (Saale) und Dresden.

Am Freitag den 26. Mai kommt die Tour in Dresden an, in der Alten Feuerwache Loschwitz. Hier sind wir mit dem europäischen Kunstprojekt „Wanted Candy“ (made in netherlands) und der Performancegruppe BAKLAZAN (БАКЛАЖАН) zu Gast in der Galerie der Alten Feuerwache.

„Wanted Candy“ bezeichnet ein Anfang 2017 angefangenes Projekt aus Holland, welches Gipsabrücke von Gesichtern von Künstlern aus ganz Europa (Holland, Deutschland, Ukraine, …) macht, um sie dann in geschmackvollen Zucker zu gießen. Es entstehen große „Lollys“, welche skulptural zusammengefügt und installativ präsentiert werden. In Dresden sollen neue Masken entstehen, die Ende 2017/ Anfang 2018 in einer großen Ausstellung, irgendwo in Europa präsentiert werden.

Die Performancegruppe BAKLAZAN (БАКЛАЖАН) – zu Deutsch: „Aubergine“ – ist ein wildes, sich ständig veränderndes Geflecht aus Menschen und Hunden. Angeführt und konzipiert wird die Gruppe durch БАКЛАЖАН, der „Direktor“ der Gruppe, ein Straßenhund aus Kroatien. Es ist nie vorauszusehen was geschehen wird, fest steht nur, dass БАКЛАЖАН begeistert von „Wanted Candy“ ist.

Programm:
23.Mai – 24.Mai, 10:00 – 16:00, Im Burghof der Kunsthochschule Halle, Offene Werkstatt, Wanted Candy, Performance
25.Mai, Leipzig, Happening
26. Mai, 18:00 – 20:00, Galerie der Alten Feuerwache Loschwitz, Abguss – Workshop & Performance

mehr Informationen unter: facebook.com/WantedCNDY