Fotografieren lernen

Dank der digitalen Technik ist es heutzutage unglaublich leicht, Fotos zu machen. Man verlässt sich auf die Technik und macht möglichst viele Aufnahmen in der Hoffnung, das ein gutes Bild schon dabei ist – diese Einstellung ist weit verbreitet. Wer jedoch höhere Ansprüche hat, kommt nicht daran vorbei, sich mit der Kamera, mit dem Zusammenspiel von Technik und Bildwirkung und mit der Frage, was ein wirklich gutes Foto ausmacht, auseinanderzusetzen. Hier setzt mein Kurs an.

Wir werden uns zuerst mit der digitalen Kamera beschäftigen. Welche Funktionen sind wirklich wichtig, welche kann man getrost ausschalten? Welche Wirkung hat beispielsweise die Blendeneinstellung auf das Foto? Und gibt es gestalterische Grundlagen in der Fotografie? Alles diese Fragen werde ich anhand zahlreicher Bildbeispiele erläutern. Kleine, praktische Übungen werden den sicheren Umgang mit der Kamera vertiefen. Auch werden wir eine Auswahl eigener Fotos besprechen.

Ziel des Kurses wird sein, den Fotoapparat zu beherrschen und mit weniger Auslösungen besser zu fotografieren!

Sechs Abende à 2 Stunden
Donnerstags 19 bis 21 Uhr
eine Exkursion (4 Stunden. Dieser Termin wird kurzfristig festgelegt)
pro Teilnehmer eine Einzelstunde (Korrektur, spezielle Fragen)
max. 6 Teilnehmer/innen (min 4 Teilnehmer/innen)
Eine eigene Kamera ist Voraussetzung.
Technische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Kursleiter: Thomas Bachler
Kursgebühr: 180.- Euro